Abteilung Witten feiert ihr 125-jähriges Jubiläum 

33. Ruhrgebietswandertag am Sonntag, 26.04.2015

handzettel_15_klein.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
plakat_wandertag_15_klein.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Streckenbeschreibung 2015.doc
Microsoft Word-Dokument [23.0 KB]

Sportwoche in Bochum im September 2014

Der SGV Bezirk Bochum beteiligte sich aktiv an der Sportwoche Bochum „Bewegt älter werden“

 

Am Sonntag, 28.09.2014 fand auf dem Olympiastützpunkt in Bochum-Wattenscheid der Abschluss der Sportwoche Bochum „Bewegt älter werden“ statt.

An diesem letzten Aktionstag präsentierten Bochumer Sportvereine ihre vielfältigen Angebote (u.a. Radfahren, Hockergymnastik, Walking, Nordic-Walking).

 

Der SGV Bezirk Bochum beteiligte sich an diesem Tag. Rund 50 Wanderer (einige Gäste hatten sich angeschlossen) wanderten vom S-Bahnhof Wattenscheid-Höntrop über Sevinghausen zum Olympiastützpunkt in Bochum-Wattenscheid. Nachdem der Schirmherr (Franz Müntefering) der Veranstaltung offiziell eröffnet hatte, hatten die Musiker und Sänger des SGV Bezirkes Gelegenheit die Veranstaltung mit Musik und Gesang mit zu gestalten.       

 

Sportwoche in Bochum im September 2013

Sportwoche in Bochum von Montag, 23. September 2013 bis Sonntag, 29.September 2013

 

Motto:  "Bewegt älter werden"

 

Aktuelle Informationen unter www.sport-in-bochum.de

Wanderhinweistafeln an der Friedenskirche (Hochstr.- Fußgängerzone) wurden erneuert

WAZ-Artikel neue Stellwand.pdf
PDF-Dokument [104.0 KB]

 

 

Im Jahr 1977 wurden die Wanderhinweistafeln vom damaligen Vorsitzenden des Sauerländischen Gebirgsvereins Abteilung Höntrop e.V. zusammen mit einigen Mitgliedern in der Nähe der Friedenskirche in Wattenscheid aufgestellt. Durch die Witterungseinflüsse waren die Hölzer marode geworden, so dass ein Neuaufbau notwendig war.

  

Auf erneute Initiative des Sauerländischen Gebirgsvereins Abteilung Höntrop e.V. wurden die Hinweistafeln für die Wanderwege, die an der Friedenskirche beginnen, neugestaltet und aufgestellt. Neben einem Stadtrundgang werden vier Wanderungen von 5 km bis 8,5 km beschrieben. Für die einzelnen Wanderungen werden zwischen 2 ½ Stunden bis 3 Stunden benötigt. Diese Wanderungen eignen sich auch für Einsteiger und Familien, da sie auch in Teilstücken bewältig werden können und eine Rückkehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist.

 

Aus den Mitgliedsbeiträgen unseres Vereines war eine Neugestaltung nicht möglich.

Erfreulicherweise konnten für das Projekt Sponsoren gewonnen werden. Die Sparkasse Bochum, der Heimat- und Bürgerverein Wattenscheid und der SGV-Bezirk Bochum haben sich mit einem nicht unerheblichen Teil an den Kosten beteiligt, so dass eine Neuaufstellung erst möglich wurde. An dieser Stelle bedanke ich mich für die finanzielle Unterstützung.

 

Ein solches Projekt ist aber auch nur durch ehrenamtliche Tätigkeit möglich. Wanderfreund Bernhard Becker von der SGV Abteilung Hordel hatte die Aufgabe übernommen, die Tafeln zu beschriften. Unser Wanderfreund Willi Rügen hatte sich bereit erklärt, die Hölzer zu streichen und die Schriftzüge farbig auszulegen. Bei dem Abbau der alten Tafeln und Neuaufstellung haben die Wanderfreunde Hans-Gerd Philipps, Willi Rüggen und Hans-Jürgen Schmidt tatkräftig geholfen. Mein Dank gilt allen, die bei diesem Projekt mitgeholfen haben.

 

Ich bedanke mich auch bei den Mitarbeitern der Stadt Bochum, die den Bauantrag bearbeitet haben. Mögen die neuen Hinweistafeln viele Wattenscheider Bürgerinnen und Bürger und Gäste der Stadt dazu ermuntern, die schönsten Wege der näheren Umgebung wandernd zu erkunden.

 

Heinz-Jürgen Oestrich,

Vorsitzender des SGV Abteilung Höntrop e.V.

 

 

          

 

Aktuelles

112. Deutscher Wandertag im Fläming

Feuerwerk und Feierlaune

Umzug durch Bad Belziger Innenstadt mit 12 500 Besuchern

 

 

BAD BELZIG - Gestern Nachmittag hat sich nach fünf Tagen mit einem großen Festumzug der 112. Deutsche Wandertag aus Bad Belzig verabschiedet. Laut Veranstalter kamen mehr als 5000 Teilnehmer zu dem rund 1,3 Kilometer langen Umzug, der quer durch die Innenstadt führte. Die Veranstalter hatten mit etwa 3500 Wandersfreunden gerechnet. Von den 60 teilnehmenden Vereinen kamen einige mit mehr als 200 Personen angereist.

An der Strecke standen laut Veranstalter etwa 12 500 Besucher. Während am Marktplatz und in der Niemegker Straße viele Menschen den Umzug verfolgten, war es an der Berliner und Brandenburger Straße eher ruhig. Dort standen nur vereinzelt kleinere Grüppchen am Straßenrand.

In einem ersten Fazit zeigte sich Traugott Heinemann-Grüder mit der Veranstaltung zufrieden. „Wir haben einen schönen Tag gehabt und viele positive Rückmeldungen bekommen“, sagte der Chef vom Tourismusverband Fläming, der den Wandertag geplant hat. Besonders die Organisation des Wandertags und die Gastfreundschaft wurden gelobt.

Offiziell endet heute der Deutsche Wandertag. Ab 10 Uhr findet die Abschlussveranstaltung auf Schloss Diedersdorf statt. Bad Belzig war in den vergangenen fünf Tagen Gastgeber. Heinemann-Gründer geht man davon aus, dass wegen des Wandertags mehr als 40 000 Menschen rund um Bad Belzig übernachtet haben.

Rund 50 Polizisten und etwa genauso viele private Sicherheitskräfte waren gestern vor Ort. Außerdem waren etwa 60 Ersthelfer vom Deutschen Roten Kreuz an der Strecke. Laut Einsatzleiter Detlef Pudlitz waren die vergangenen Tage ruhig. „Wir hatten 16 Einsätze“, sagte er. „Es gab keine schweren Verletzungen“, so Pudlitz. (Von Christian Meyer)

5. Outdoor Fun Contest am 09.05.2015 Dortmund Rombergpark

3. Outdoor FunContest

Das 3. Outdoor FunContest findet am 04.05.2013 im Sauerlandpark Hemer statt. Mehr Infos unter: www.s-ourland.de.